Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Buchrezension

Wo die Sterne zu Hause sind - Luanne Rice

Irgendwie lag dieser Roman ewig auf meinem SUB. Wenn man auf dem Buchdeckel liest, dass es um eine junge Frau geht, die ein behindertes Kind zur Welt bringt und deren Mann sich dann einfach aus dem Staub macht, dann klingt das so, als wäre das Buch dazu geschrieben worden, die Leserin zum Weinen zu bringen. Und sowas mag ich nicht besonders, das ist auchd er Grudn warum ich nur sehr wenige Nicholas Sparks-Bücher gelesen habe. Er presst die Tränen quasi aus einem heraus.

Von Luanne Rice kann ich das nun aber nicht behaupten. Ich hatte schon Angst vor einem tragischen Ende, doch das blieb zum Glück aus. Man kannd as Buch getrost lesen. Es wurde nichts übertrieben. Auch wenn Amy, eine 12-jährige, etwas altklug rüberkommt (zumindest manchmal), sind die Firguren doch realistisch gezeichnet. Vor allem, wie Dianne ihre behinderte Tochter Julia liebt, könnte einem fast das Herz brechen.

Wer solche Romane, die ernst sind, aber auch lustig und eine schöne Liebesgeschichte bereit halten, gern liest, kann sich dieses ruhig zur Hand nehmen. Viel Spaß!

13.7.07 12:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung