Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schwarze Flügel

 

von Karen Harper

 

Inhalt

Dr. Mark Morelli kommt nach Maplecreek, um Genforschung zu betreiben. Gleichzeitig will er als Kinderarzt arbeiten. In Maplecreek leben nämlich viele Amish-Familien und dort treten gehäuft Fälle von Progerie auf, einer Krankheit, bei der Kinder schneller altern. Leah Kurtz, eine Amish, sagt zu, Mark bei seinen Forschungen zu helfen. Sie erhofft sich davon Hilfe für die Mitglieder ihrer Gemeinde. Leah hat vor kurzem das Baby ihrer besten Freundin adoptiert, da diese ebenfalls an einer genetischen Krankheit gestorben ist.

Die beiden kommen gut voran, doch bald ereignen sich merkwürdige Vorkommnisse. Ein Amish kommt um und es sieht wie Selbstmord aus. Eine Kutsche kommt vom Weg ab und überschlägt sich, doch an den Armen der beiden Verletzten finden sich seltsame Einstichstellen und sie können sich an nichts mehr erinnern. Versucht da jemand, Marks Forschungen zu durchkreuzen?

Noch dazu bemerken Leah und Mark, dass sie sich immer mehr zueinander hingezogen fühlen. Doch ein Mitglied der Amish darf keine Beziehung zu einem Nicht-Mitglied eingehen.


Review

Generell lese ich unheimlich gerne Literatur über die Amish. Ihr Lebensstil ist sehr interessant. An diesem Thriller hat mir sehr gut gefallen, dass sie nicht – wie sonst häufig – als religiöse Fanatiker dargestellt werden, die sich von der sonstigen Gesellschaft abgrenzen. Endlich wird einmal gezeigt, dass sie sich durchaus integrieren, soweit das möglich ist.

Der Thriller ist spannend geschrieben. Die letzten 100 Seiten konnte ich ihn nicht mehr aus den Händen legen, so spannend war es. Das Ende ist zwar keine riesige Überraschung, man ist aber auch nicht enttäuscht. Die Charaktere werden sehr glaubhaft dargestellt. Auch die Liebesgeschichte fand ich sehr schön, da sie sich langsam entwickelt und komplett auf Sex verzichten kann. Endlich einmal ist auch das Buchcover passend! Ein steinerner Engel spielt in dem Thriller eine große Rolle und ist auch auf dem Cover abgebildet.

Es gibt nur eine Sache, die mich stört: "Schwarze Flügel" ist der zweite Band einer Amish-Trilogie von Karen Harper. Leider wurden die anderen beiden Teile (noch) nicht übersetzt. Ich hoffe, das geschieht noch.

Fazit

Wer gern spannende Thriller mit einer guten Portion Lovestory liest, der ist hier gut beraten. Karen Harper hat sicher nicht umsonst für dieses Roman den "Mary Higgins Clark"-Preis erhalten.

9 von 9 Punkten!

 

(Ursprünglich veröffentlicht unter http://www.myfanbase.de/index.php?mid=1014&tid=1129, Copyright liegt bei MyFanbase)

7.11.07 18:36
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung