Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bis(s) zum Morgengrauen

 

von Stephenie Meyer

Inhalt

Bella ist achtzehn Jahre alt und zieht zu ihrem Vater nach Forks, in eine amerikanische Kleinstadt, die eine der höchsten Niederschlagsraten der USA hat. Es sieht also trostlos für sie aus.

An ihrem ersten Tag auf der Highschool findet sie einige Freunde, für die Schüler dort ist sie als "Neue" eine Sensation. In der Mittagspause sieht sie fünf junge Leute zusammen an einem Tisch sitzen. Sie sehen irgendwie überirdisch schön aus und Bella kann sich die Anziehungskraft, die vor allem Edward auf sie ausübt, nicht erklären. Doch Edward geht ihr aus dem Weg und scheint sie gar nicht leiden zu können. Doch auch er kann sich gegen die seltsame Anziehungskraft zwischen ihnen nicht wehren.

Langsam kommen sich die beiden näher, doch dann verrät Edward Bella, warum sie sich von ihm fern halten sollte, und warum eine Freundschaft mit ihm für sie sehr gefährlich sein kann. Doch Bella ist absolut hingerissen und will das Risiko eingehen…


Review

"Biss zum Morgengrauen" ist eigentlich Jugendliteratur, wird aber auch häufig von Erwachsenen gelesen und ist auch für sie geeignet. Die Liebesgeschichte von Bella und Edward ist absolut außergewöhnlich. Der Mythos Vampir wird in diesem Roman auf eine völlig neue Weise dargestellt und man sympathisiert sofort mit Edward und seiner Familie. Sie sind geheimnisvoll und doch interessant.

In der ersten Hälfte des Buches plätscherte die Handlung vor sich hin, ich wartete auf die Spannung. Doch langweilig war es nicht. In der zweiten Hälfte ging es dann aber so spannend weiter, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte.

Der Schreibstil ist natürlich etwas leichter, da es ja ein Jugendroman ist, aber gerade deshalb lässt er sich auch so schön lesen, man erinnert sich an seine eigenen Jugendjahre und kann richtig mit Bella mitfühlen.

Mittlerweile ist auch die Fortsetzung "Biss zur Mittagsstunde" erhältlich, ein dritter Band folgt bald. Wenn man den ersten Band gelesen hat, kommt man sicher um weitere nicht herum. Es ist auch nicht auszuschließen, dass noch weitere Geschichten über Mitglieder aus Edwards Familie erzählt werden könnten.

Wer gerne Jugendromane liest oder einfach mal eine sehr schöne Liebesgeschichte lesen möchte, ist bei diesem Buch genau an der richtigen Stelle!

 

9 von 9 Punkten!

 

(ursprünglich veröffentlicht unter http://www.myfanbase.de/index.php?mid=1014&tid=877, Copyright liegt bei myFanbase)

8.1.08 19:00
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


dhellangel / Website (13.3.08 16:05)
Hallo ^^
Darf ich fragen, wie dir der 2. Band gefallen hat...?
Hast du auch schon den 3. gelesen? xD
LG

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung