Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





5 Tage im Sommer

von Kate Pepper

Inhalt

Emily Parker hat drei Kinder und verbringt mit ihnen einige Tage am Cape Cod, wo ihre Mutter ein Haus besitzt. Die Familie möchte am Abend nach Hause zu Will, Emilys Ehemann, nach New York fahren und Emily fährt vorher noch einkaufen um einiges für ihre Mutter zu besorgen. Doch sie kommt von diesem Einkauf nicht wieder.

Verzweifelt kommt Will einige Stunden später ans Cape, nachdem seine Schwiegermutter ihn über Emilys Verschwinden aufgeklärt hat. Gemeinsam fahren sie zur Polizei, werden dort aber nicht richtig ernst genommen. Erst ein Ermittler im Ruhestand, Dr. Geary, erkennt erschreckende Parallelen zwischen Emilys Fall und einigen, die bereits Jahre zurückliegen. In allen Fällen wurde eine junge Frau entführt und genau 5 Tage später eins ihrer Kinder. Danach wurden Körperteile der Kinder entdeckt, die Leichen aber nie. Die Mütter tauchten wieder auf, waren aber seelisch zerstört. Damit beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.


Review

Kate Peppers Thriller "5 Tage im Sommer" hat lediglich 313 Seiten. Das mag einem nicht viel erscheinen, aber keine dieser Seiten ist umsonst geschrieben. In der Story gibt es nichts Überflüssiges und keine Langeweile kommt beim lesen auf. Kate Peppers Schreibstil erinnert mich stark an Karin Slaughter, die ich auch sehr gerne lese und "5 Tage im Sommer" war auch mindestens so spannend wie die Slaughter-Thriller.

Die Handlung kommt mir gut durchdacht vor und folgt einem klaren Spannungsbogen. Auch die Details sind einleuchtend, was bei Thrillern nicht immer der Fall ist. Am meisten gewundert hat mich, dass ich bis zum letzten Moment nicht wusste, wer der Entführer war. Normalerweise bekomme ich so was sehr schnell raus, aber in diesem Fall waeren alle offensichtlichen Fährten falsch und der eigentliche Täter wird jeden überraschen.

Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ich konnte es wirklich kaum aus der Hand legen, was mir eher selten passiert.

"5 Tage im Sommer" ist Kate Peppers Debut-Roman und damit hat sie gleich einen Volltreffer gelandet. Ich denke wer gerne Thriller liest ist hier sehr gut aufgehoben.

OT: 5 Days in Summer, 312 Seiten

7 von 9 Punkten!

(ursprünglich HIER veröffentlicht, Copyright bei myFanbase)

17.3.08 21:33
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung