Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gefährliche Vergangenheit

von Michelle Raven

Band 3 der ~Hunter-Serie~

Inhalt

Leigh Hunter ist seit einem Unfall vor vier Jahren, bei dem ihr Freund ums eben kam, gelähmt. Sie sitzt im Rollstuhl und ist nach Washington gezogen um sich, unabhängig von ihrer fürsorglichen Familie, ein eigenes neues Leben aufzubauen.
Doch ihr Alltag bereitet ihr nur wenig Freude, genauso wie ihr Job in der örtlichen Buchhandlung.

Das ändert sich erst, als ein Unbekannter sie in der Buchhandlung anspricht und um ein Date bittet. Leigh lehnt zunächst ab, doch schon bald trifft sie den Unbekannten wieder. Er stellt sich als ihr Nachbar Logan Barker vor und beide fühlen sich von Anfang an zueinander hingezogen. Doch sie tragen beide schwer an ihrer Vergangenheit und öffnen sich dem Anderen nur langsam.

Zur selben Zeit beginnen sonderbare Vorfälle Leighs Leben zu beeinträchtigen. Ihr Auto wird gestohlen, sie erhält Drohbriefe und fühlt sich nicht mehr sicher. Wer könnte es auf sie abgesehen haben?

Kritik

Es war sehr schön, nach langer Zeit mal wieder einen Roman von Michelle Raven zu lesen. Auch wenn das Pseudonym, unter dem sie ihre Bücher verfasst, anderes erwarten lässt, ist die Autorin Deutsche und somit bei Fragen, Kritik und Lob jederzeit ansprechbar. Das ist mit ein Grund, warum ich vor Jahren zu einem ihrer Bücher gegriffen habe und seitdem von allem, was ich gelesen habe, begeistert war.

„Gefährliche Vergangenheit“ beschäftigt sich mit Leigh Hunter. Sie möchte sich ein neues Leben aufbauen, doch ihr Problem ist, dass sie ihr Leben seit dem Unfall in einer Art Trance verbringt. Sie kann nichts mehr genießen, musste ihren geliebten Job aufgeben und lebt nun allein in Washington. Nur eine Freundin hat sie hier bisher gefunden.
Die Handlung des Buches beginnt, als Barker in ihr Leben tritt. Man kann Leighs Ängste und Sorgen gut nachvollziehen, warum es sie beschäftigt, dass sich ein gesunder, attraktiver Mann mit einer Behinderten abgeben möchte. Doch schon bald merkt man, dass er wirklich an Leigh interessiert ist.
Die Charaktere sind realistisch und sympathisch gezeichnet. Wie es zu einem Liebesroman gehört, fehlen natürlich auch schmachtende Blicke und Liebesbeweise nicht.

Das Buch enthält einen spannenden Nebenplot, der sich darum dreht, dass irgendjemand Leigh offenbar böse Streiche spielt. Diese werden immer gemeiner und gefährlicher.
Leider kam ich schon recht früh dahinter, wer der Übeltäter war und lag am Ende mit meiner Vermutung auch richtig. Allerdings hat mir das auf keinen Fall den Spaß an diesem Buch genommen, da es in erster Linie ein Liebesroman ist.
Das Wiedersehen mit Figuren aus Michelle Ravens früheren Romanen machte das Buch dann perfekt. Zwar reichte es nicht vollends an meinen liebsten Roman der Serie, „Riskante Nähe“ heran, wer aber die anderen Hunter-Romane gelesen hat, kommt um dieses sicher nicht herum.

Fazit

Wer einen knallharten Thriller lesen möchte, sollte nicht zu diesem Buch greifen. Wer sich aber eine spannende Liebesgeschichte wünscht, der ist hier genau an der richtigen Stelle.

8 von 9 Punkten!

496 Seiten

Die Hunter-Serie:

1)      Canyon der Gefühle
2)      Riskante Nähe
3)      Gefährliche Vergangenheit

 

25.4.08 17:38
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung