Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rage - Zorn

von Sandra Brown

Hörbuch-Rezension!

Inhalt

Paris Gibson moderiert eine Night-Talkshow bei einem Radiosender. Hörer rufen bei ihr an und reden mit ihr über ihre Probleme. Doch mit einem Mal wird alles anders. Ein Mann ruft an, er nennt sich Valentino. Er behauptet, ein junges Mädchen namens Janie entführt zu haben und gibt Paris 72 Stunden Zeit, um sie zu finden.
Auf dem Polizeirevier erwartet Paris die nächste Überraschung: sie trifft Dean Malloy wieder, einen sehr guten Freund von früher, den sie eigentlich aus ihrem Leben streichen wollte. Doch nun müssen beide zusammen versuchen, herauszufinden, wer hinter Valentino wirklich steckt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Kritik

Nun habe ich schon etliche Bücher von Sandra Brown gelesen und höre sie auch gern als Hörbücher. Man kann den Stories generell gut folgen und die Charaktere eindeutig zuordnen. Da bildet dieses Hörbuch auch keine Ausnahme. Gelesen wird der Thriller von Franziska Pigulla, die vielen bekannt sein dürfte als die Stimme von Dana Scully in „Akte X“.

Wie in allen Thrillern der Autorin, geht sie auch in diesem nicht zimperlich mit dem Leser um. Gewalt und grausige taten werden deutlich geschildert, wenn auch nicht so blutig wie in anderen Büchern dieser Art. Dennoch entwirft Sandra Brown Charaktere, bei denen es so schauerlich ist, in ihre Gedankenwelt zu blicken, dass man sich wirklich fragt, wie die Autorin das hinbekommt. Sie beschäftigt sich hier mit Themen wie Pornographie, Pädophilie und schildert einen „Sex-Club“, in dem Teenager miteinander und mit älteren Männern Sex haben, manchmal auch gegen Geld. Man merkt also, für schwache Gemüter ist dieses Buch nicht gedacht!

Ziemlich schnell kann man alle möglichen Verdächtigen umreißen, dennoch schwankte ich bis zum Schluss zwischen mehreren Personen, weshalb es auch bis zum Ende spannend blieb. Nun habe ich mir das Buch einmal näher angesehen, das immerhin 480 Seiten hat, und muss leider feststellen, dass bei dem Hörbuch vieles weggekürzt wurde. Das ist schade, vor allem angesichts der Tatsache, dass es nur fünf CD’s hat. Eine CD mehr hätte sicher noch einiges der Handlung erhalten können.

Fazit

Insgesamt also ein stark gekürztes Hörbuch, das trotzdem spannend und empfehlenswert ist.

7 von 9 Punkten!

Genre: Thriller
5 CD’s
Gelesen von Franziska Pigulla

28.4.08 21:42
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung