Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gefangene des Blutes

von Lara Adrian

Band 2 der ~Midnight Breed-Serie~

Inhalt

Dante ist einer der Stammeskrieger seiner Rasse. Er und seine Brüder beschützen die Vampire und bekämpfen die Rogues. Diese sind Vampire, welche durch Blutgier zu Monstern geworden sind, die Menschen anfallen.

Als Dante einen Streifzug durch die Nacht macht, kommt es zu Kämpfen mit einem Rogue. Dabei wird er schwer verletzt und angeschossen. Er flüchtet in eine Tierklinik, wo ihn die Tierärztin Tess findet. Um sein Leben zu retten, trinkt er ihr Blut, bemerkt jedoch zu spät, dass sie das Mal einer Stammesgefährtin trägt und er somit nun ein unzerstörbares Band geknüpft hat. Er löscht ihre Erinnerung und nähert sich ihr unauffällig erneut. Nun soll sie sich erst an ihn gewöhnen, bevor er ihr die Wahrheit über seine und ihre Existenz anvertraut.

Doch dann findet Dante heraus, dass ein sehr guter Freund von Tess in gefährliche Machenschaften der Rogues verwickelt ist und wahrscheinlich auch sie in größter Gefahr schwebt…

Kritik

Nachdem ich mit „Geliebte der Nacht“ solche Startschwierigkeiten hatte, das auch aber zum Ende hin wirklich spannend wurde, war ich auf den zweiten Band um den Krieger Dante sehr gespannt.

Ich muss sagen, ich hatte mir mehr erwartet. Die Story ist nicht so vielseitig wie die des ersten Bandes und hält kaum Überraschungen bereit. Trotzdem hat die Story natürlich ordentlich Tempo und die Liebesgeschichte hat mir auch wirklich gut gefallen. Außerdem gibt es recht viele Kampfszenen die sich aber gut lesen lassen und ganz spannend sind.
Dante selbst wird sehr gut gebaut beschrieben und die Beziehung zwischen ihm und Tess entwickelt sich glaubwürdig. Auch wenn Tess mir manchmal etwas naiv und überstürzt vorkam, ist sie dennoch ein sympathischer Charakter.

Im Vergleich zur Black Dagger-Serie von J.R. Ward muss ich momentan noch sagen, dass Lara Adrians Serie etwas schlechter abschneidet. Die Stories sind etwas schlechter ausgefeilt, aber auch etwas brutaler. Trotz allem würde ich sie jedem Vampir-Fan empfehlen, sie lohnt sich durchaus. Gespannt bin ich jetzt auf den 3. Band um den Stammeskrieger Tegan. In diese Geschichte stecke ich große Hoffnungen.

Fazit

Nicht ganz so gut wie „Geliebte der Nacht“, aber auf jeden Fall etwas für Fans von Vampir-Romances!

7 von 9 Punkten!

OT: Kiss of Crimson
410 Seiten
Genre: Paranormaler Roman (Vampirroman)

 

18.7.08 19:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung