Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Frisch getraut

von Rachel Gibson

Band 2 der ~Girlfriends-Serie~

Inhalt

Clare Wingate ist schockiert, als sie überraschend nach Hause kommt – sie hat etwas wichtiges vergessen und will gleich zur Hochzeit ihrer Freundin zurückkehren – und ihren Verlobten Lonny mit einem anderen Mann im Wandschrank erwischt. Eilig stürzt sie davon.
Als wäre das noch nicht genug, wacht sie am nächsten Morgen mit einem Kater und einem stundenlangen Filmriss im Hotel auf, nur um festzustellen, dass Sebastian Vaughan, ein Freund aus Kindertagen, vor ihr steht… bekleidet nur mit einem Handtuch!

Clare versucht zwar, die Peinlichkeit zu vergessen, doch das gelingt ihr nicht, da Sebastian ihr fortan wieder und wieder über den Weg läuft. Er ist nach vielen Jahren nach Boise gekommen, um endlich wieder eine Beziehung zu seinem Vater aufzubauen, der schon ewig als Gärtner für Clares Mutter arbeitet.

Die beiden müssen sich irgendwann eingestehen, dass sie sich sexuell zueinander hingezogen fühlen, sind sich aber einig, dass das nirgendwo hinführen kann…

Kritik

Dies ist der zweite Band der Girlfriends-Serie von Rachel Gibson. Nachdem man im „Gut geküsst ist halb gewonnen“ Lucy und Quinn begleiten durfte, handelt dieser Band jetzt von Lucys Freundin Clare. Nachdem mir der erste Band so gut gefallen hatte, wollte ich diese natürlich auch sofort lesen.

Die Geschichte von Clare und Sebastian hat mir unheimlich gut gefallen. Es ist ein lockerer, spritziger Liebesroman ohne zu viele Klischees und Kitsch. Die Liebesgeschichte der beiden entwickelt sich sehr schön, es macht Spaß zu lesen, wie sie sich erstmal nicht ausstehen können, dann Freunde werden, sich zueinander hingezogen fühlen, sich aber einig sind, keine Gefühle zu investieren. Und wie ihnen das Leben dann natürlich doch in die Quere kommt.

Das einzig Negative, das ich benennen könnte ist, dass das Buch viel zu dünn ist. Ich hätte noch viel länger über Clare und Sebastian lesen können, das Happy End kommt ziemlich schnell. Der einzige Trost ist natürlich, dass man sie in den Folgebänden, in denen es um Maddie und Adele gehen wird, wieder trifft.
Eines möchte ich noch erwähnen: Der deutsche Titel ist mal wieder absolut schlecht gewählt! „Frisch getraut“ hat mit der Story des Buches absolut nichts zu tun (außer, dass Lucy am Anfang heiratet, aber von der Feier selbst bekommt man gar nichts mit). Der Originaltitel „I’m in no mood for love“ passt mal wieder viel besser.

Fazit

Wunderbarer Liebesroman! Unbedingt lesen!

9 von 9 Punkten!

OT: I’m in no mood for Love
430 Seiten
Genre: Zeitgenössischer Liebesroman

 

26.7.08 19:51
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung