Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Im Schatten des Mörders

von Erica Spindler

~Hörbuch-Rezension~

Inhalt

Als Jugendliche wurde Jane Opfer eines tragischen Unglücks. Beim Schwimmen mit ihrer Schwester wurde sie vom einem Sportboot überfahren und ihr Gesicht war entstellt. Nun, über zehn Jahre später, konnte eine Reihe von Operationen ihr Gesicht wieder herstellen und sie kann ein normales Leben führen. Sie ist als Fotografin erfolgreich und frisch mit dem Schönheitschirurgen Ian verheiratet. Ihr Glück wird noch gekrönt durch die Nachricht, dass sie schwanger ist.

Einziger dunkler Punkt in Janes Leben ist ihr Verhältnis zu ihrer Halbschwester Stacey. Nicht genug, dass sie sich seit damals Vorwürfe wegen des Unfalls macht, denn sie hatte Jane zum Schwimmen überredet, darüber hinaus war sie auch zuerst mit Ian zusammen gewesen und hatte Jane und ihn bekannt gemacht. Die beiden verbindet momentan ein wenig herzliches Verhältnis.

Dann geschieht ein Mord und plötzlich ist Janes Mann Ian der Hauptverdächtige. Nun müssen die beiden Schwestern sich zusammen reißen, um die Wahrheit herauszufinden.

Kritik

Ich habe diesen Thriller als Hörbuch gehört. Es war mein erstes Buch von Erica Spindler und hat mich vom Stil her stark an Karen Rose erinnert. Die Charaktere fand ich gut entwickelt und glaubhaft in ihren Empfindungen. Vor allem das Verhältnis von Jane und Stacey steht hier natürlich im Vordergrund. Man kann beide gut verstehen und ihre Handlungsweisen nachvollziehen. Es ist sehr interessant, die Entwicklung ihrer Beziehung im Laufe der Geschichte mitzuerleben.

Gelesen wird das Hörbuch von Gerd Alzen, dessen Stimme vielen aus der Werbung bekannt vorkommen dürfte. Er fängt die Spannung der Story gut ein und liest auch sehr gut. Nicht zu schnell und mit einem angenehmen Bariton. Dennoch hätte ich mir für dieses Hörbuch manchmal eher eine Frau als Sprecherin gewünscht. Nichts desto trotz macht Gerd Alzen seinen Job sehr gut und ich würde mir wieder Hörbücher von ihm anhören.

Das Ende der Story überrascht zwar zum Teil, dennoch ist man nicht sehr verblüfft. Man hat natürlich vorher schon einen Verdacht und es gelingt Erica Spindler trotzdem, noch mal kurz vor dem Ende einen spannenden Dreher einzubauen. Allerdings hat man auch diese Geschichte schon mal gelesen oder gehört, sie ist nichts wirklich neues.

Fazit

Spannender Ladythriller, der aber nichts Neues erzählt.

7 von 9 Punkten!


6 CD’s
Gelesen von Gerd Alzen
Genre: Romantic Suspense (Ladythriller)

 

2.9.08 21:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung