Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geschöpf der Finsternis

von Lara Adrian

Band 3 der ~Midnight Breed-Serie~

Inhalt

Tegan ist einer der Stammeskrieger seiner Rasse. Er und seine Brüder gehören zu einem Orden, der die restlichen Vampire vor den Rogues beschützt. Diese sind Vampire, welche durch Blutgier zu Monstern geworden sind, die Menschen anfallen. Tegan selbst gehört zur ersten Generation der Stammeskrieger. Er ist ein Einzelgänger, dem mit Ehrfurcht und Respekt begegnet wird, denn er gilt als unberechenbar. Nur wenige wissen, warum er so geworden ist. Vor einigen jahrhunderten wurde seine Stammesgefährtin von Rogues entführt und ihm als seelenloser Lakai zurückgegeben. Daran wäre er beinahe zu Grunde gegangen.

Elise Chase ist eine Frau aus den Dunklen Häfen, jenen Orten, wo Vampire und ihre Stammesgefährtinnen unerkannt und friedlich leben. Nach dem Tod ihres Mannes vor fünf Jahren, hatte eine Droge ihren Sohn vor fünf Monaten in einen Rogue verwandelt und er war getötet worden. Mit diesem Schmerz kann Elise nur auf eine Weise umgehen: Sie wendet dem Dunklen Hafen den Rücken zu und bekämpft in der Stadt selbständig Lakaien und Rogues.
Bei einem dieser „Ausflüge“ begegnet sie Tegan, der sich daran erinnert, die vor einiger Zeit kennen gelernt zu haben, als sie im Hauptquartier des Ordens erfahren hatte, dass ihr Sohn nicht mehr zu retten war.
Jede Stammesgefährtin hat eine spezielle Gabe, mit der sie zur Welt gekommen ist. Elise kann menschliche Gedanken lesen. Das Leben unter ihnen ist für sie eine ständige Qual. Tegan versucht, ihr zu helfen, ohne sie zu nah an sich heran kommen zu lassen. Immer wieder stößt er sie von sich, doch Elise ist eine Kämpfernatur.

Kritik

Dies ist der dritte Band der Midnight Breed-Serie von Lara Adrian. Die beiden Vorgänger fand ich schon gut, doch dieser dritte Teil stellt für mich den bisherigen Höhepunkt der Serie dar. Man hat Tegan natürlich schon vorher kennen gelernt, wurde aber nie richtig schlau aus ihm. Er war der verschlossene Einzelgänger, vor dem jeder eine gesunde Furcht hatte. Ich war sehr gespannt auf seine Geschichte und wurde nicht enttäuscht!

Auch Elise hat man im vorigen Band kennen gelernt. Sie war mir nicht wirklich sympathisch und blieb etwas farblos. Umso erfreuter war ich, dass sie sich in diesem Buch nun zu einer sympathischen, vielschichtigen und mutigen Heldin entwickelt hat. Sie und Tegan sind ein wirklich schönes Paar und die Liebesgeschichte hat mir wahnsinnig gut gefallen. Die Art, wie beide sich öffnen müssen, um ihre Vergangenheit zu bewältigen und sich nicht ständig voneinander weg zu stoßen, war sehr spannend zu lesen.
Im Folgeband soll es um den gemarterten Rio gehen. Auf seine Geschichte bin ich auch schon sehr neugierig, denn man konnte im ersten band von einem Verrat an ihm lesen, den er immer noch nicht verwunden hat.

Fazit

Der bisher beste Teil der Midnight Breed-Serie. Absolut zu empfehlen!

9 von 9 Punkten!

OT: Midnight Awakening
412 Seiten
Genre: Paranormaler Roman (Vampirroman)

Die Midnight-Breed-Serie

1)      Geliebte der Nacht
2)      Gefangene des Blutes
3)      Geschöpf der Finsternis
4)      Gebieterin der Dunkelheit

 

17.10.08 14:43
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung