Lilenyas Bücherblog

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Rezensionen
  Bücher 2009
  Bücher 2008
  Bücher 2007
  Bewertungsschema
  Keeper
  Hinweis zum Copyright
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
   
    fachbuchholzer

    crashpin
    - mehr Freunde




  Links
   Liebesromanforum
   my Fanbase
   Happy-End-Bücher
   Klusis Lesetagebuch
   Tauschticket
   Buchhändleralltag
   Bücher zum Träumen
   Sasys Blog
   Crashpin's Blog
   Björns Blog
   Rebeccas Blog



Webnews



http://myblog.de/lilenya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Maske der Leidenschaft

von Daria Charon

Inhalt

Vor vielen Jahren verpflichteten sich die Bürger des Städtchens Allershausen den Wolfsmännern gegenüber durch einen Pakt. Die Männer der Wolfenburg sorgen für die Sicherheit des Städtchens und einen gewissen Wohlstand, dafür bekommen sie alle 25 Jahre eine Jungfrau aus den Reihen der Allershausener.
Doch in diesem Jahr verlangen die Wolfsmänner gleich drei Jungfrauen. Die Allershausener können den Pakt nicht erfüllen, da es nur zwei Jungfrauen im entsprechenden Alter gibt. Nachdem der Versuch, den Wolfsmännern drei Dirnen zu schicken und sie so zu täuschen, scheitert, erklärt sich Viola bereit, die Männer zu begleiten, wenn sie ihre Schwester Samara dafür in Frieden lassen.

Auf der Wolfenburg angekommen lernt sie den Herrn der Burg kennen, Kyrian Lupanescu. Noch ist Viola nicht klar, warum sie überhaupt hier ist, denn man hat nie eine der Jungfrauen wieder gesehen und fürchtet das Schlimmste. Kyrian verbirgt sein Gesicht hinter einer Wolfsmaske und damit sind seine Absichten genauso undurchschaubar, wie sein Gesicht…

Kritik

Ich habe mich schon ein paar Mal an erotischen Romanen versucht und fand sie immer bestenfalls mittelmäßig. Meist leidet die Handlung unter den ausschweifenden Sexszenen und das finde ich dann eher langweilig. Da ich aber so viel Gutes über dieses Buch gehört habe, beschloss ich, es doch einmal zu versuchen. Da es nur knapp über 200 Seiten hat, kann man ja auch nicht viel verkehrt machen.

Ich finde den ganzen Plot hochinteressant und kann mich nicht erinnern, so was schon mal gelesen zu haben. Sicher kennt man die ängstliche aber auch wortgewandte Jungfrau, die gezwungen wird, sich einem Mann hinzugeben. In Historicals ist das kein seltener Plot. Doch Daria Charon schafft es, frischen Wind in diese bekannte Storyline zu bringen. Ich hatte das Gefühl, als hätte ich etwas vergleichbares noch nie gelesen.
Man schließt Viola sofort ins Herz. Sie kam mit einem zu kurzen Bein zur Welt, so dass sie immer hinkt und von allen in Allershausen nur Krüppel genannt wird. Ihr Vater gibt ihr die Schuld am Tod seiner ersten Frau, die bei der Geburt starb. Die einzige Person, der Viola wirklich verbunden ist, ist ihre Halbschwester Samara.
Auch Kyrian Lupanescu finde ich absolut faszinierend. Die Vorstellung, dass er immer eine Maske trägt, ist zwar befremdlich, aber dafür ist man umso gespannter auf den Moment, in dem er sie abnehmen wird.
Was die Sexszenen angeht finde ich, kann man das Buch fast nicht als erotischen Roman beschreiben. Die drei Dirnen bringen zwar etwas Schwung herein, aber eigentlich verbirgt sich hinter „Die Maske der Leidenschaft“ einfach ein sehr schöner Liebesroman. Eins der wenigen Bücher, die ich sogar noch mal lesen würde. Selbst dass der Roman nur etwas über 200 Seiten hat, hat mich nicht gestört. Denn es war kein einziger Satz darin unnötig oder langweilig, etwas, das man von den meisten 400-Seiten-Büchern nicht behaupten kann.

Fazit

Wer auf der Suche nach einer wundervollen Liebesgeschichte ist, muss dieses Buch unbedingt lesen!

9 von 9 Punkten!

206 Seiten
Genre: erotischer Roman

 

18.7.09 12:33
 


Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Soleil / Website (22.7.09 14:49)
Ich muss gestehen, dass mir das Buch nicht gefallen hat. Zwar finde ich die Idee äußerst gelungen, die Umsetzung hakt aber merklich. Wenn ich einen erotischen Roman lesen will, sollten wenigstens die wenigen erotischen Stellen sinnlich sein, aber davon ist hier nichts zu spüren. Handlung, Erotik und Ausführung des Plots fand ich lediglich plump.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung